Sitemap • Impressum 

Wie können Preisträger-Vorschläge eingebracht werden?

Durch die jährliche Verleihung des Aachener Friedenspreises wollen wir Frauen, Männer oder Gruppen würdigen und ins Blickfeld der Öffentlichkeit stellen, die oft allein – manchmal ohne jegliche Unterstützung – mit Mut und hohem Risiko engagiert gegen Ungerechtigkeit vorgehen und sich für Frieden einsetzen. Sie erreichen dadurch viel und können deutliche Zeichen setzen.

Wir unterstützen sie moralisch, solidarisch und auch finanziell. Vor allem aber machen wir durch den Aachener Friedenspreis ihr Wirken bekannt und haben bisher auch überregional und sogar international Aufmerksamkeit für sie wecken können.

Wir sind dabei auch selbst die Ermutigten – jedes Jahr erneut.

 

Zum Nominierungsverfahren:

Wir sind dankbar für jeden Nominierungs-Vorschlag, den Sie einbringen.

Sie senden uns entweder per e-mail einen kurz begründeten Vorschlag zu oder kommen direkt zu einer unserer öffentlichen Vorstandssitzungen und tragen Ihren Vorschlag vor.

Danach benötigen wir eine ausführlicher begründete Ausarbeitung des Vorschlages (Umfang ca. 2 Seiten DIN A4, evtl. mit Fotos, Recherche-Quellen), über die auf einer nächsten Vorstandssitzung diskutiert wird.

Die Frist zur Einreichung der ausgearbeiteten Vorschläge für 2017 ist am 14. Februar abgelaufen.

Nun wird der Vorstand alle eingereichten Vorschläge erörtern und bis zu 5 Nominierungen ausgewählen, die der Mitgliederversammlung unterbreitet werden. Die Entscheidung über die Vorschläge müssen im Vorstand mit 2/3-Mehrheit gefällt werden.